Radball: Endrunde im NRW Verbandspokal findet in Düsseldorf statt

Radball: Endrunde im NRW Verbandspokal findet in Düsseldorf statt

Eigentlich hätte das Radballduo des RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf Axel Kirner und Sven Kühn am Samstag nach Iserlohn fahren müssen um die Endrunde im NRW Verbandspokal zu bestreiten.  Doch Iserlohn hatte Probleme mit der Halle und schnell holte sich Stefan Kühn, der 1. Vorsitzende von Frisch auf die Hallengenehmigung und so kommen am Samstag, den 05.10.2019, in der Stoffeler Schulturnhalle an der Schmiedestraße die 20 Endspiele ab 14.00 Uhr zur Austragung.

Mit Simon Kolender (der seit einiger Zeit in Mainz wohnt und auch dort Radball spielt) hat Axel 2009 und 2016 dieses prestigeträchtige Turnier von NRW zweimal gewonnen.  Nun möchte er sich mit seinem Partner Sven Kühn auch in die Siegerliste eintragen lassen. Die Aussichten dazu stehen nicht schlecht, denn klar konnten sie die Vorausscheidung für sich entscheiden.  Auf ihrer gewohnten Fläche steht ihnen aber die Elite der Oberliga gegenüber, allen voran der Titelverteidiger RC Iserlohn 3, der schon Erfahrung aus der Bundesliga hat, sowie SC Lippstadt 1, RSV Leeden 1 und 2, RSC Schiefbahn 1, SG Suderwich 1 und RV St. Hubert.

In zwei Gruppen wird um die Platzierungen und um den Sieg gespielt. Mittlerweile haben sich Axel und Sven ganz gut zusammengefunden und das Spielverständnis wird immer besser und so darf man gespannt sein, wie sie sich mit den Elitemannschaften schlagen, die sie zum Teil noch nicht kennen.

Ergebnisse von radball.at