Radball: Elite Cup „Jung gegen Alt“

Radball: Elite Cup „Jung gegen Alt“
Preis der Bezirksregierung 3  Düsseldorf

Gerade mal 14 Tage ist es her, da gaben sich die besten 5 Mannschaften Deutschlands ein Stelldichein in Düsseldorf und spielten um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft und schon steigt ein weiteres hochkarätiges Turnier beim RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf.

Der Initiative von Christian Hofmann und Lars Wegmann (ehemalige langjährige Bundesligaspieler), die sich seit knapp zwei Jahren dem RMSV „Frisch auf“ angeschlossen haben und hier beim Training ihre Erfahrungen an die Düsseldorfer weitergeben, ist es zu verdanken, daß das Eliteturnier, welches sie im Vorjahr ins Leben gerufen haben, jetzt zum zweiten Mal zur Durchführung kommt.

Sie haben auf Grund ihrer Kontakte mit allen etablierten Mannschaften sogar über Deutschland hinaus es geschafft, den fünffachen Weltmeister (2011-2013-2014-2015-2016) Patrick Schnetzer aus Österreich für dieses Turnier zu gewinnen. Nicht weniger spektakulär ist die Teilnahme der besten Deutschen Nachwuchsmannschaft aus Sangerhausen (Deutscher Meister 2018 U 23 und Vizeeuropameister 2018). Bei der ersten Austragung im Vorjahr waren sie bereits in Düsseldorf zu Gast und haben gerne wieder zugesagt.  So kommt auch der Name des Turnieres Jung gegen Alt zur Geltung, denn auch der Pokalsieger des Vorjahres Sven Holland und Marius Hermanns aus Schiefbahn sowie Daniel Endrowait und Heiko Cordes aus Iserlohn (beide 1. Bundesliga) zählen noch zur jüngeren Kategorie.  Sie werden es den etablierten Bundesligisten aus Hannover und Hechtsheim nicht leicht machen den wunderschönen Pokal der Bezirksvertretung 3 zu gewinnen.

Ein Düsseldorfer Paar darf natürlich nicht fehlen. Sven Kühn, der gerade seine erste  Oberligasaison spielt, hat sich (weil Axel Kirner verhindert ist) Tim Hammerer von Baesweiler an die Seite geholt und freut sich sehr gegen die Spitzenklasse antreten zu können.

Lange haben sich Christian Hofmann und Lars Wegmann in der Bundesliga einen Namen gemacht, viele Erfolge eingefahren und treten jetzt etwas kürzer, was aber nicht bedeutet, daß sie nicht mehr mithalten könnten. Gerne hätten sie auch für den RMSV „Frisch auf“ in einer Liga gespielt, doch das wurde aus nicht nachvollziehbaren Gründen untersagt. Auch sie freuen sich auf das Turnier, das nur durch ihre allgemeine Beliebtheit bei den Mannschaften so zustande gekommen ist.

Es ist schon ein besonderes Turnier welches am Samstag, 13.10.2018, ab 13,30 Uhr in der Stoffeler Schulturnhalle Schmiedestr. 10a beginnt und hoffentlich auch einige Zuschauer anlockt.