Hier entsteht der neue Internetauftritt des RKB Solidarität NRW. Die Inhalte werden nach und nach vervollständigt.

Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität

Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität

Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität –
das klingt nach Geschichte und Tradition.

Der RKB Solidarität existiert seit nunmehr über 100 Jahren. Aus der Arbeiterbewegung heraus entstanden, war er in der Weimarer Republik der weltweit mitgliederstärkste Verband von Radfahrerinnen. Diese Größe hat unser Verband nach Verbot und Verfolgung durch das nationalsozialistische Regime nie mehr erreicht. Dennoch blicken wir auf eine insgesamt erfolgreiche Geschichte zurück.

Heute versteht sich der RKB Solidarität zum einen als ein Fachverband für Hallenradsport. Zum anderen ist der RKB Solidarität zusammen mit der Solidaritätsjugend ein Dachverband für alles, was auf Rollen und Rädern Spaß machen kann, und für alle, die eine Alternative zum herkömmlichen Sportbetrieb suchen. Rad-, Roll- und Motorsport sind unsere Spezialgebiete. Unser traditionelles Sportangebot haben wir darüber hinaus um vielfältige weitere Sportarten und Aktivitäten erweitert. Wir verbinden Sport, Freizeit, Kultur, Bildung und Politik. Wir sind offen für alle, die solidarischen Sport ausüben oder in der Freizeit mit anderen etwas unternehmen wollen.

Die Soli ist Tradition, Vielfalt und Offenheit.

Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität (Text aus Wikipedia Stand 04.02.2017)

Solijugend NRW

Breitensport